-englisch below-

Bodies That Matter
fertility, fractures and feelings

Workshops*Diskussionen*Austausch – eine Einladung

Ich weiß gar nicht, wie ich’s sagen soll, ……..
es gibt immer noch oder wieder Lust, Interesse und Notwendigkeit sowieso, mich mit meinem und anderen Körpern zu beschäftigen. Aber wie? „Frauengesundheitsbewegung“- was ist davon übrig geblieben? Irgendjemand hat jetzt nicht nur Gender als Konstrukt entlarvt, sondern auch die Biofrauen und Biomänner. Oh je. Und wo von Gesundheit gesprochen wird, da muss es ja auch irgendwas geben, das krank ist? Es wird immer schwieriger. Vielleicht aber auch immer einfacher. Ja, Fragen fragt euch. Überlegungen überlegt. Und Austausch tausche dich.

Verwirrt? Eigentlich hasse ich Manifeste schreiben…….. Kommt reden!

Es geht noch immer und immer wieder neu darum:

- anatomische Skizzen zeichnen: verschwindet das Tampon und kommen Spermien immer da an, wo sie wollen?
- dem Zyklus und seinen Veränderungen folgen: Menstruation, Hormone, Vaginalsekret, Brustschmerzen, Stimmungen und Träume.
- Alternativen zu Tampon und Binden sammeln: Divacup, Stoffbinden und Co.
- wie funktioniert Selbstuntersuchung? Zu Hause die Portio entdecken.
- alles PMS oder was? Schmerzen und Stimmungen im Zyklus befragen.
- kleinere Übel selbst heilen: Blasenentzündung, Pilze und Co.
- Alternativen zur Pille: Spirale, Kondome, Diaphragma, Portiokappe und Co.
- NFP: mit Körpertemperatur und Vaginalsekret die eigene Fruchtbarkeit wahrnehmen und selbstbestimmt mit ihr umgehen.
- Abtreibung: sich vorher über die praktischen Möglichkeiten und eigenen Befindlichkeiten Gedanken machen.
- Körpertheorien: der gesunde 28-Tage Zyklus trifft die westliche Wissenschaft der Anatomie in einem weiblichen Körper der Medizin und fragt sich: ist meine Normalität wirklich das Fremde?

Wo, Wann, Wer, Wie, Was:

- alle zwei Wochen mittwochs, 18h bis 20h, siehe Home Seite für Termine und Ort!
- alle Interessierten, Reinschnüffelnden, Lernende und Lehrende
- kein Vorwissen und keine regelmäßige Teilnahme nötig, Kontinuität ist die Zeit und der Raum
- erste Stunde Workshop zu Themen, zweite Stunde offenes Gespräch
- Du willst das aktuelle Thema wissen? Du willst einen Workshop geben? Du hast Fragen?
http://bodiesthatmatter.blogsport.de
bodiesthatmatter[at]riseup[dot]net

Diskutieren*Wissen-austauschen*Menschen treffen*Selbstverständliches anzweifeln*

common. difference. the mix for ideas to more fullness.
exploration. to meet the breadth of question for all live.
our lives. struggle.
you want to see change. you feel tired. you forget. you remember.
you are re-energised. it falls away. you find it again.
roads in. threads.




Verwendung von margin-top

Bodies That Matter
fertility, fractures and feelings

workshops*discussion*exchange – an invitation

Actually, I don‘t know how to say this,……
there’s again or still desire and interest, necessity anyway, to be occupied with my own and other’s body. But how? „Women’s Health Movement“ – what’s left of that time?Somebody now revealed not only gender as a construct but biomen and biowomen as well. Oh, dear. And where somebody talks about health, there must be something that is sick, right? It’s getting more difficult. But maybe it gets easier? Yes, questions question yourself. Thoughts think. And exchange exchange.

Confused? In fact, i hate to write declarations. Please come and talk!

It is still and always again new about:

-drawing anatomical scetches: where does the tampon disapear to and do sperms always arrive where they want to?
-following the cycle and its changes: menstruation, hormons, mucus, breast pain, moodswings and dreams.
-collecting alternatives to tampon and napkins: keeper, clothes and Co.
-how does self-examination work? discovering the portio at home.
-it’s all about PMS or what? surveying pain and moodswings during the cycle.
-healing small maladies: bladder and fungal infections and Co.
-alternatives to the pill: IUD, condoms, diaphragm, portio cap and Co.
-FAM: temperature and mucus help you being aware of your fertility…..to take charge of it.
-abortion: thinking about practical possibilities and your own sensitivities in forehand.
-body theories: the healthy 28-day cycle meets western science of anatomy in a female body of medicine and asks itself: is my normality really the other?

Where, when, who, how, what:

-every two weeks, wednesday, 6-8pm, check home for current dates and places!
-everyone who is interested, wants to sneak in, learn and teach
-either previous knowledge is required, nor regular participation, continuous is the time and the space
-first hour workshop, second hour open
-you want to know latest topic? Give a workshop? Have questions?
http://bodiesthatmatter.blogsport.de and bodiesthatmatter[at]riseup[dot]net

discuss*exchange knowledge*get to know people*doubt matters-of-course*

common. difference. the mix for ideas to more fullness.
exploration. to meet the breadth of question for all live.
our lives. struggle.
you want to see change. you feel tired. you forget. you remember.
you are re-energised. it falls away. you find it again.
roads in. threads.